drupal

Drupal: Menüeintrag trotz mangelnder Berechtigung anzeigen

Drupal Modul always_visible

Angenommen, man hat innerhalb einer Drupal-Site eine Seite, die nur für bestimmte Nutzergruppen zugänglich ist. Diese Seite verfügt über einen Menüeintrag. Nicht authentifizierte Nutzer bekommen diesen Menüeintrag niemals zu Gesicht. Das ist von der Idee her richtig, unter Umständen aber unerwünscht. Abhilfe schafft ein Sandbox-Projekt namens always_visible von mthomas, das jedoch derzeit nur für Drupal 6 verfügbar ist.

Zum Glück hat mrfelton das nützliche Modul bereits für Drupal 7 portiert und temporär auf Github veröffentlicht.

--> Herunterladen, installieren, Checkbox ankreuzen, glücklich sein!

Drupal: Content-Links über Feld-Einstellungen positionierbar machen

Um möglichst wenig Node-Templates warten zu müsse bietet es sich an, die Node-Darstellung über die Display-Settings (in Verbindung mit Semantic Fields) zu steuern. Ein immer wieder auftauchendes Hindernis dabei ist, dass sich die Links ( $content['links']) dabei nicht positionieren lassen und immer nach allen anderen Feldern angezeigt werden.

Mit folgendem Snippet von JordiTR werden die Node-Links in den Display-Einstellungen positonierbar. Wunderbar! Das ganze basiert übrigens auf einer Umsetzung von Eaton für Drupal 6.

Drupal 7: Formatierungs-Guidlines & Textformate für Kommentare entfernen

Sind wir ehrlich: die standardmäßige Darstellung bzw. Funktionalität von Kommentaren bei Drupal ist ein Graus und bedarf radikaler Vereinfachung. So wir das Kommentarfeld auf das Wesentliche reduziert, im Post zuvor findet sich der passende Code, um ein Plain-Text-Eingabeformat zu erzwingen. Damit sieht die Kommentar-Welt dann schon freundlicher aus!

function MODULENAME_form_comment_form_alter(&$form, &$form_state, &$form_id) {
  $form['comment_body']['#after_build'][] = 'MODULENAME_customize_comment_form'; 
}

Drupal 7: Textformat von Kommentaren unabhängig von Berechtigungen auf Plain-Text stellen

<?php
/**
* Implements hook_element_info_alter().
* Sets the text format processor to a custom callback function.
* This code is taken from the Better Formats module.
*/

function MODULENAME_element_info_alter(&$type) {
  if (isset($type['text_format']['#process'])) {
    foreach ($type['text_format']['#process'] as &$callback) {
      if ($callback === 'filter_process_format') {
        $callback = 'MODULENAME_filter_process_format';
      }
    }
  }
}

/**
* Callback for MODULENAME_element_info_alter().
*/
function MODULENAME_filter_process_format($element) {
  $element = filter_process_format($element);
  // Change input format to "Filtered HTML" for comment fields
  if ($element['#field_name'] == 'comment_body') {
    $element['format']['format']['#default_value'] = '1';
  }
  return $element;
}
?>

Image Styles neu generieren in Drupal 7

Seit ImageCache es in den Drupal-Core geschafft hat ist flush abhanden gekommen. Sie hat es ermöglicht, die generierten Bildformate eines bestimmten Presets auf einen Schlag zu löschen und so den Neuaufbau derselben zu erzwingen. Dafür gibt es jetzt zum Glück das Modul Image style flush: Praktischerweise kann man damit auch auf einen Schlag die Bilder aller Presets löschen und muss sich nicht einzeln durchklicken. Achtung: Ich musste schmerzhaft lernen, dass alle Dateien, die sich im Ordner des jeweils zu leerenden Image-Styles befinden, gelöscht werden. Also auch eventuell manuell dort platzierte Retina-Varianten eines Bildes.

Easiest way to flush image styles in Drupal 7.

Image style flush

Tags: 

Weiterlesen-Link von Views führt bei mehrsprachiger Drupal-Site auf Startseite

Ärgerliches Problem in Drupal 7 / Views 3 in Zusammenhang mit i18n (Internationalization): wenn man einen Text ab einer bestimmten Länge kürzen lässt und den "Weiterlesen"-Link mit dem Replacement-Pattern [path] aktiviert wird das Sprach-Präfix doppelt eingesetzt, also z.B. domain.com/de/de/title.

Simpler Workaround: Für das Path-Feld die Rewrite-Rules auf Use absolute link (begins with "http://") setzen. Tada - das doppelte Sprachpräfix verschwindet und der Weiterlesen-Link funktioniert, wie er soll.

Zugriff auf individuelle Drupal-Webform-Komponenten im E-Mail-Template

Normalerweise erfolgt die Ausgabe einzelner Webform-Komponenten im Mail-Template so: %value[field_key]. Wenn das nicht klappt befindet sich die Formularkomponente vielleicht in einem Fieldset. Dann sieht der Zugriff nämlich so aus: %value[fieldset][field_key].

So it turns out that you need to include any fieldsets that a value may be nested in. So, if a webform field is within a fieldset then the format to use the value would be this: %value[fieldset][field_key].

Quelle: web form custom email template | drupal.org

Pages